Über mich

Studium Biologie (Zoologie) Unversität Wien
Studium Biologie und Erdwissenschaften (Lehramt) Unversität Wien
Unterrichtstätigkeit im AHS-Bereich seit 2001, dauerhafte Anstellung im Wiener Musikgymnasium seit 2008
Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision für Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP), in freier Praxis seit 2015


Der belebten Natur mit ihrem Formenreichtum und ihrer Artenvielfalt galt seit jeher meine Begeisterung. Als Biologin beschäftige ich mich mit dieser äußeren Realität. Aber auch die Psyche ist ein Universum für sich. Im Verlauf meiner persönlichen Entwicklung zog mich das Innerseelische des Menschen mehr und mehr in seinen Bann. Seelische Landschaften sind sehr heterogen und die Art und Weise, wie Menschen ihre individuellen Erfahrungen in ihre psychische Struktur integrieren und ihre Lebensgeschichte verarbeiten, präsentiert sich in einer großen Bandbreite. Zudem tummelt sich in den Tiefen unseres Unbewussten ein vielgestaltiger Kosmos voller Symbolik und archaischer Inhalte. Als Psychotherapeutin arbeite ich vor allem mit dieser inneren Welt meiner KlientInnen, die auf äußere Gegebenheiten trifft. An der Methode der KIP fasziniert mich, wie das in Wechselwirkung-Treten des Inneren und Äußeren eines Menschen mit Hilfe der Imaginationen abgebildet werden kann und sichtbar wird. Meine naturwissenschaftlichen Kenntnisse vom Lebendigen, mein Interesse und meine Neugierde an seelischen Vorgängen sowie mein Symbolverständnis fließen gleichermaßen in meine Arbeit mit den KlientInnen ein und stellen für mich eine wichtige Ressource dar.